Welche Herpes Salbe ist die Richtige?

Viele kennen es und fast jeder ist oder war schon einmal von dem Herpes Typ 1, nämlich Herpes Simplex betroffen. Wer einmal Herpes an der Lippe hatte, wird diesen in seinem Leben auch nicht mehr los und kann nur darauf hoffen das er ihn bei jedem Ausbruch aufs neue effektiv bekämpft. Inzwischen gibt es eine große Anzahl verschiedener Mittel und Salben auf dem Markt die Linderung versprechen. Allerdings hält nicht jede Herpes Salbe ihren Schwur und so dienen die meisten Salben, Cremes oder Gele eher zur Linderung des Juckreizes als zu einer tatsächlichen Heilung. Egal ob die Herpes Salbe über synthetische oder pflanzliche Inhaltsstoffe verfügt.

Penciclovir oder Aciclovir

Eine Herpes Salbe mit den Wirkstoffen Penciclovir und Aciclovir vermindert zumindest etwas die Schmerzen des Betroffenen. Penciclovir steckt so zum Beispiel in der Creme Pencivir die bei Lippenherpes zum Einsatz kommen sollte und schon ab 10 mg verfügbar ist. Dagegen setzt die Herpes Salbe Aciclovirvon ratiopharm auf die 2 g Tube mit entsprechendem Wirkstoff. Zumindest die Dauer der Beschwerden werden durch beide Mittel ein wenig verkürzt. Wissenschaftlich und medizinisch belegt ist hingegen weder die Wirkung zinkhaltiger Präparate oder einer Herpes Salbe die auf Pflanzenbasis basiert. Lomaherpanwird zwar als 2 g Tube bei Lippenherpes empfohlen und basiert auf einer pflanzlicher Zugabe von Melissenblätterextrakten. Es existieren jedoch keinerlei verifizierbare Studien die, die Wirkung dieser Creme tatsächlich belegen.


Zink und Zahnpasta als Herpes Salbe

Auch die 40g Herpes Salbe von Lichtensteinmit Zinksulfat als Anti-Herpes Mittel verspricht lediglich etwas Linderung der Beschwerden, da es die Haut der betroffenen Stelle deutlich austrocknet und dadurch etwas zusammenzieht. Es existiert aber bis heute kein wissenschaftlich erbrachter Nachweis darüber, ob Zinksulfat in einer Herpes Salbe, in irgendeiner Weise die Viren blockieren kann. Wenn Sie gar nicht erst auf die Herpes Salbe mit Zink setzen möchten, kann auch Zahnpasta zum Einsatz gegen die Herpesbläschen kommen. Diese hat einen ähnlichen Effekt wie Zinksulfat und trocknet die betroffene Stelle über mehrere Stunden aus und schafft in etwa eine ähnliche Minderung wie die entsprechende Zinksalbe aus der Apotheke. Was Sie jedoch unbedingt beachten sollten ist die Stelle nicht mit Fingern zu betupfen oder gar abzulecken. Im Falle der Auftragung einer Creme, eines Gels oder einer Salbe sollten sie ausschließlich ein Wattestäbchen oder einen ähnlichen desinfizierten Gegenstand nutzen, der nach einmaligen Gebrauch entsorgt werden kann.

Vorsicht bei der Auftragung der Herpes Salbe

Die Herpes Viren sind hoch ansteckend und können sich anderweitig auf umliegende Flächen im Gesicht verteilen. Das erschwert nicht nur den Heilungsprozess, sondern ist zudem auch recht unangenehm. Gefährlich kann es werden, wenn sie die von Herpes betroffene Stelle mit ihren Fingern berühren und danach eine Stelle im Auge anfassen oder anderweitig mit ihrem Auge in Kontakt mit den Herpes Viren kommen. Haben sie ihr Auge mit Herpesviren berührt, sollten sie umgehend einen Arzt aufsuchen da Herpes im oder am Auge den sensiblen Sehnerv schädigen könnte und bis zur Blindheit führen kann. Auch sollten Sie keinesfalls an der betroffenen Herpes Blase oder den Herpes Bläschen herumspielen, kratzen oder drücken, da sich zum einen so die Flüssigkeit über weitere Gebiete der Haut verteilen kann und zudem infizierte Wunden entstehen können, die den Heilungsprozess erheblich erschweren. Halten Sie die betroffenen Stellen des Herpes Ausbruchs stets trocken und sauber und versuchen sie sich in Geduld zu üben.

Tags: , , , ,

Herpes Ebook

Herpes Ebook