Herpespflaster

Durch Herpespflaster werden die Schmerzen und die Bläschenbildung bei Herpes gemindert. Sollten Sie Salben gegen Herpes oder Cremes gegen Herpes nicht so gut vertragen, sind Herpespflaster ein gute Alternative. Sobald Sie feststellen, das der Herpes Simplex Virus bei Ihnen ausbricht, sollten sie die betreffenden Stellen mit einem Herpespflaster abdecken. Besonders gut ist das CompeedHerpespflaster. Dieses lässt die Bläschenflüssigkeit zum Teil verdunsten und dient als Polster für die Restflüssigkeit. Wenn Sie das Compeed Herpespflaster verwenden, müssen Sie das Pflaster immer auf den betroffenen Stellen lassen und rechtzeitig (nach 12 Stunden oder wenn das Pflaster von alleine abgeht) mit einem neuen Pflaster austauschen. Somit werden Sie die Herpesbläschen in der Regel sehr schnell wieder los.

Sachen die sie mit dem Herpesplaster machen können und Sachen die sie mit dem Herpespflaster nicht machen sollten

Sie dürfen mit dem Herpespflaster essen und trinken. Dabei müssen Sie nur aufpassen, dass das Pflaster kleben bleibt. Gläser und Besteck sollten sie dabei nicht mit anderen Menschen gemeinsam benutzen, da trotz dem Pflaster eine gewisse Ansteckungsgefahr besteht. Ebenfalls sollten sie niemanden mit dem Herpespflaster küssen. Das Herpespflaster hilft zwar die Ansteckungsgefahr zu vermindern, es gibt aber keine Garantie dafür, dass keine andere Person mehr angesteckt werden kann. Den der Herpesvirus befindet sich in der aktiven Phase auch im Speichel des Betroffenen und kann somit trotz dem Herpespflaster übertragen werden.


Wann kein Herpespflaster verwenden oder einen Arzt aufsuchen?

Wenn sie aufgrund von Herpes entzündete und eiterige Wunden haben, dürfen sie kein Herpespflaster verwenden. Befinden Sie sich in der Schwangerschaft, sollten sie nicht erst Herpespflaster auftragen, sondern immer gleich zu einem Arzt gehen. Den in der Schwangerschaft muss eine Herpeserkrankung immer von einem Arzt behandelt werden. Verschlimmert oder unterscheidet sich das Krankheitsbild oder treten Herpesbläschen in der Nähe von den Augen auf, sollten Sie ebenfalls sofort einen Arzt aufsuchen.

Weiter Vorteile von Herpespflastern

Ein Herpespflaster kann bis zu 12 Stunden verwendet werden, während Cremes wesentlich kürzer verwendet werden können. Somit haben Sie weniger Zeitaufwand. Zudem kann durch ein Herpespflaster, die Erkrankung an Herpes geheimgehalten werden. Dazu muss lediglich das Herpespflaster aufgetragen und überschminkt werden. Des Weiteren wird durch die Verwendung von Herpespflastern die Herpeserkrankung hygienisch behandelt. Den durch die Abdeckung der Herpesbläschen mit dem Herpespflaster wird die Gefahr andere Menschen anzustecken verringert.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne


Bis jetzt keine Bewertung
Loading...

Tags: , , , ,